Spectrum-Sein

Normale Version: Zitate und Sprüche
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38
Wahl beinhaltet Bewusstsein – ein hohes Maß an Bewusstsein. Ohne das hast du keine Wahl. Wahl beginnt in dem Moment, in dem du dich vom Verstand und seinen konditionierten Mustern trennst, in dem Moment, in dem du wachsam wirst.
Bis du diesen Punkt erreichst, bist du in spiritueller Hinsicht unbewusst. Das bedeutet, du kannst nur auf eine bestimmte Weise denken, fühlen und handeln, der Konditionierung deines Verstandes entsprechend.
Darum sagte Jesus: „Vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun.“
- E.Tolle
Das Streben des Verstandes nach bewusstem Sein ist im Prinzip auch nur eine Konditionierung, jedoch die Einzige, die bereit ist sich für das bewusste Sein selbst zu opfern, so wie das Bewusstsein einmal starb, und der Verstand an seine Stelle trat.
Es ist der Weg zurück nach Hause :-)
Aus der toten Welt zurück ins Leben..

Zitat:Wer die Welt durchschaut hat,
der hat herausgefunden, dass sie tot ist, ein Leichnam.
Und wer diesen Leichnam gefunden hat, dessen ist die Welt nicht würdig.

(Thomas 56)
Zitat:Das Streben des Verstandes nach bewusstem Sein ist im Prinzip auch nur eine Konditionierung, jedoch die Einzige, die bereit ist sich für das bewusste Sein selbst zu opfern, so wie das Bewusstsein einmal starb, und der Verstand an seine Stelle trat.
Es ist der Weg zurück nach Hause :-)
Aus der toten Welt zurück ins Leben..

sehr schön lieber Aaron! Smiley
Das Streben ist m.E. aber mehr als vom Verstand geleitet. Das alleine hätte nicht die Kraft sich zu opfern.
Es ist ein inneres Streben des ganzen Wesen....die tiefe Sehnsucht nach zuHause....oder so...;-)
Zitat:Das Streben ist m.E. aber mehr als vom Verstand geleitet. Das alleine hätte nicht die Kraft sich zu opfern.
Es ist ein inneres Streben des ganzen Wesen....die tiefe Sehnsucht nach zuHause....oder so...;-)

Sicherlich. Arbeitet der Verstand überhaupt jemals "alleine"? Ich denke, er ist Ausdrucksmittel innerer Antriebe, ohne die er nichts ausspucken kann.
Das ist richtig. Aber es gibt auch spirituell Interessierte deren Antriebe andere sind. Motive wie Neugier oder mehr Wohlbefinden und Befriedigung z.B.....und das reicht eben nicht aus....so war das gemeint.
Das wäre für mich rein aus dem Verstand gesucht, und nicht aus tiefstem Herzen dieser besagten Sehnsucht.
Genau, das ist einfach nicht das richtige Motiv. Nur die Sehnsucht, sich selbst kennen zu wollen, ist das richtige Motiv.
(26.09.2014 15:41)ParaDoxa schrieb: [ -> ]sehr schön lieber Aaron! Smiley
Das Streben ist m.E. aber mehr als vom Verstand geleitet. Das alleine hätte nicht die Kraft sich zu opfern.
Es ist ein inneres Streben des ganzen Wesen....die tiefe Sehnsucht nach zuHause....oder so...;-)

Ja, es ist die Kraft ist Bewusstseins, allerdings muss der Verstand bereit sein, sich zu opfern ;-)
Er muss sterben, damit man Leben kann. ;-)
(26.09.2014 16:09)Thomas schrieb: [ -> ]
Zitat:Das Streben ist m.E. aber mehr als vom Verstand geleitet. Das alleine hätte nicht die Kraft sich zu opfern.
Es ist ein inneres Streben des ganzen Wesen....die tiefe Sehnsucht nach zuHause....oder so...;-)

Sicherlich. Arbeitet der Verstand überhaupt jemals "alleine"? Ich denke, er ist Ausdrucksmittel innerer Antriebe, ohne die er nichts ausspucken kann.

Der Verstand arbetet "alleine", die Dualtät ensteht, wenn das Bewusstsein stirbt ist und in die ewige Welt des Wandels kondensiert.
Emotionen und Gedanken sind das Erste, zu dem Bewusstsein zerfällt..

Ein Wirbel der einen Moment lang bleibt, während das Bewusstsein weiter zieht..
Zitat:Ja, es ist die Kraft ist Bewusstseins, allerdings muss der Verstand bereit sein, sich zu opfern ;-)
Er muss sterben, damit man Leben kann. ;-)

Jepp quasi ;-))
Aber warum sollte der Verstand sterben?
Das, was sterben muss, ist doch nur die Identifikation mit dem Verstand. Der Irrtum, der Verstand zu sein, muss beseitigt werden. Und das geschieht nicht dadurch, dass man den Verstand tötet sondern indem die wahre Identität entdeckt wird.
Dann - wenigstens solange der Körper noch funktioniert - arbeitet der Verstand bestimmungsgemäß und automatisch. Wenn es erforderlich ist, wird er genau die erforderlichen Funktionen erfüllen. Nur ein unkontrollierter Verstand ist ein Problem. Oder war JC irgendwie nicht recht bei Verstand?
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38
Referenz-URLs