Spectrum-Sein

Normale Version: Zitate und Sprüche
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38

The Lolosophian

brahman:
Zitat:Beitrag #73
es gibt eine Kraft..die einen wie von selbst dort hintreibt wo man "hingehört"

Ja, aber nur wenn man den Widerstand aufgibt - und das ist das Allerschwerste...

fredoo

"""Ja, aber nur wenn man den Widerstand aufgibt - und das ist das Allerschwerste... """

das allerallerschwerte ist es , erkennen zu müssen , dass es unmöglich ist , irgendetwas "aufzugeben" .

um dann (schmunzelnd) zu erkennen , das man ohnehin stets "dahin gehört" , wo es das leben beliebte , einen hinzutreiben , völlig egal ob man zuvor glaubte etwas "aufgeben zu müssen" oder halt nicht .
(31.01.2016 12:27)fredoo schrieb: [ -> ]das allerallerschwerte ist es , erkennen zu müssen , dass es unmöglich ist , irgendetwas "aufzugeben" .

um dann (schmunzelnd) zu erkennen , das man ohnehin stets "dahin gehört" , wo es das leben beliebte , einen hinzutreiben , völlig egal ob man zuvor glaubte etwas "aufgeben zu müssen" oder halt nicht .

Soviel zur nihilistischen Position des verehrten Fredo und Balsekar Kaffe trinken

Die Position des Buddha besagt, das man sehr wohl etwas aufgeben kann, sofern man den Prozess des Bedingtem Entstehen verinnerlicht hat, bzw realisiert, das die Dinge "leer" von Eigenexistenz sind. "Willentlich" trifft es aber nicht ganz ( hier ein kleiner Krümelpluspunkt für Fredo). Wenn die Motivation, etwas bedingtes aufzugeben , etwas das vergänglich ist, der Vergänglichkeit unterworfen , etwas, das in diesem Sinne als nicht Wahr gesehen werden kann, wenn die Motivation, dieses "Unheilsame" daher aufzugeben mit dem Tao übereinstimmt, dann lässt "es" sich mit der Zeit von ganz selber los. Soviel zu Buddhistischen Position zur Aussage von Balsekar und seinem treu ergebenen Anhänger Fredo.
Meine ganz persönliche Erfahrung, das "Leben" treibt nicht. Allerdings findet im Kontext von Zeit und Kausalität eine Veränderung und Wandlung statt. In diesem Sinne kann man sich als unerwachter durch seine karmischen Wurzeln als "getrieben" erleben. Ein unerwachtes Bewustsein spricht dann gerne von "Gottes Spiel" und bildet sich ein, "Erwacht" zu sein Kaffe trinken

fredoo

wer "nihilusmus" attestiert , ohne nihilismus überhaupt zu verstehen oder gar den hinweis des fredoos ( der alles andere als nihilistisch ist ) zu verstehen , dem kann man nur folgendes zitat anbieten ( da er ja so verliebt und fixiert in zitate ist ) :

"""“”Frage: “Wo ist Buddha im Augenblick der Erleuchtung?”
Antwort: “Woher stammt deine Frage? Woher entsteht dein Bewußtsein? Wenn die Rede schweigt, alle Bewegung zum Stillstand kommt, jede Sicht, jeder Ton vergeht, dann schreitet Buddhas Werk der Befreiung wahrhaft voran. Wo willst du Buddha suchen? Du kannst nicht einen Kopf auf deinen stellen oder Lippen auf deine tun. Du solltest besser jede dualistische Unterscheidung zurückhalten. Hügel sind Hügel, Wasser ist Wasser, Mönche sind Mönche, Laien sind Laien. Aber diese Berge, diese Flüsse, die ganze Welt mit Sonne, Mond und Sternen – sie alle existieren nicht außerhalb deines Geistes. Der ganze tausenfältige Kosmos existiert nur in dir. Wo sonst ließen sich die verschiedenen Kategorien von Erscheinungen finden? Außerhalb des Geistes ist nichts. Die grünen Hügel, die überall deinem Blick begegnen, und dieser leere Himmel, den du über der Erde glitzern siehst – keine Haaresbreite von diesem existiert außerhalb der Vorstellungen, die du für dich selbst gebildet hast. Jeder einzelne Augenblick, jeder einzelne Ton ist nichts als Weisheit. Erscheinungen entstehen nicht aus sich selbst, sondern hängen von ihrer Umgebung ab. Du magst den ganzen Tag lang reden, aber was ist damit gewonnen? Du magst von morgens bis zur Abenddämmerung zuhören – was hast du damit gehört? So wurde, wenn auch Gautama Buddha 49 Jahre lang predigte, in Wahrheit doch kein Wort gesprochen.””
Huang-Po
Ja verehrter Fredo, in einem Erwachten Bewustsein wird die Realität so erlebt. Da gibt's diesen ganzen Cirkus von Leinwand, Filmriss und dergleichen nicht. Bitte vergiss aber nicht zu erwähnen, das Huang Po ein praktizierender war, ein Buddhistischer Meister. Wenn du dich aber mit Huang Po vergleichen willst verehrter, dann bist du völlig auf dem Holzweg, denn für ihn gabst keine Scheissegal an der Backe und auch keine schmerzhaften Befindlichkeiten !
Zumindest zeigt hier wieder ein ganz grundlegendes Missverständniss deinerseits bezüglich der ChanPraxis. Da ich aber Heute Abend eine Prüfung habe verehrter Fredo, Werde ich am Montag mehr für dich darüber schreiben

Was aber interessant wäre, statt hier nur unkommentiert einen Text reinzustellen, WO sind die Verknüpfungspunkte sind zu deiner Sichtweise und die von Balsekar ?
Da wirst du dich schwer tun verehrter, und wirst mir höchstens das Gegenargument auf der persönlichen Ebene bringen, aber kein Inhaltliches ! Jede Wette rolfl

fredoo

es ist schon verblüffend , wie du "eigene autorität" mit geborgter "schriftfestigkeit" zu reklamieren versuchst ...
du setzt da , als lätzchenträger , einfach eine unbezweifelbare kompetenz des deinen voraus ... die aber einfach nur schimäre ist , denn es kommt nicht darauf an , was da in jarhundertelanger schriftlicher tradition von ohnehinnichtkapierern tradiert wird , sondern worauf DAMALS der im text erwähnte (nur) hinweisen konnte ! ... und von diesem zu erahnenden bist du nach wie vor weit weit weg ...

und genau wegen dieser deiner nur erborgten scheinheiligkeit im eigenen , durch lediglich adaptierte text der staubigkeit , hat dich herr nitya erfolgreich vertrieben ... mein allerwertester ... Big Grin
(31.01.2016 14:03)fredoo schrieb: [ -> ]es ist schon verblüffend , wie du "eigene autorität" mit geborgter "schriftfestigkeit" zu reklamieren versuchst ...
du setzt da , als lätzchenträger , einfach eine unbezweifelbare kompetenz des deinen voraus ... die aber einfach nur schimäre ist , denn es kommt nicht darauf an , was da in jarhundertelanger schriftlicher tradition von ohnehinnichtkapierern tradiert wird , sondern worauf DAMALS der im text erwähnte (nur) hinweisen konnte ! ... und von diesem zu erahnenden bist du nach wie vor weit weit weg ...

und genau wegen dieser deiner nur erborgten scheinheiligkeit im eigenen , durch lediglich adaptierte text der staubigkeit , hat dich herr nitya erfolgreich vertrieben ... mein allerwertester ... Big Grin

Siehst du, ich habe die Wette gewonnen, du agierst nur auf der persönlichen Ebene ! Lese bitte noch mal meinen letzten editierten Beitrag.
Nittya hätte mich vertrieben ? rolflrolflrolflrolflrolflrolfl
Sorry Fredo, aber mit dir Kreuze ich gerne die Klinge, denn du kannst denken ! Nitrate kann nicht mal das ! . . . Und auf seinem Blog ist es mir wirklich zu blöde ! Hier mit dir fühle ich mich ganz wohl ! Keine Ahnung, was du an dem findest rolfl
(31.01.2016 14:11)Ikkyu schrieb: [ -> ]
(31.01.2016 14:03)fredoo schrieb: [ -> ]es ist schon verblüffend , wie du "eigene autorität" mit geborgter "schriftfestigkeit" zu reklamieren versuchst ...
du setzt da , als lätzchenträger , einfach eine unbezweifelbare kompetenz des deinen voraus ... die aber einfach nur schimäre ist , denn es kommt nicht darauf an , was da in jarhundertelanger schriftlicher tradition von ohnehinnichtkapierern tradiert wird , sondern worauf DAMALS der im text erwähnte (nur) hinweisen konnte ! ... und von diesem zu erahnenden bist du nach wie vor weit weit weg ...

und genau wegen dieser deiner nur erborgten scheinheiligkeit im eigenen , durch lediglich adaptierte text der staubigkeit , hat dich herr nitya erfolgreich vertrieben ... mein allerwertester ... Big Grin

Siehst du, ich habe die Wette gewonnen, du agierst nur auf der persönlichen Ebene ! Lese bitte noch mal meinen letzten editierten Beitrag.
Nittya hätte mich vertrieben ? rolflrolflrolflrolflrolflrolfl
Sorry Fredo, aber mit dir Kreuze ich gerne die Klinge, denn du kannst denken ! Nitya kann nicht mal das ! . . . Und auf seinem Blog ist es mir wirklich zu blöde ! Hier mit dir fühle ich mich ganz wohl ! Keine Ahnung, was du an dem findest rolfl
Verehrter Fredo, am Montag werde ich gerne den Text von Huang Bo gerne meiner annehmen. Er bestätigt eigentlich nur das, was ich dir die ganze Zeit schon geschrieben habe. Er geht ( Der Text ) übrigens wunderbar auf die zentralen Lehren des Buddha ein, auf das "Bedingte Entstehen" die "Leerheit" aller Dinge, auf das Herzsutra etc. Da du vom Chan und dem Buddhismus aber faktisch kein Verständniss hast, kannst du das gar nicht sehen und interpretierst nur deinen Balsekar hinein!
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38
Referenz-URLs