Spectrum-Sein

Normale Version: Zitate und Sprüche
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34
„Der wirkliche Umgang des Menschen in Gott hat an der Welt nicht bloß seinen Ort (z.B. die Kirche), sondern auch den Gegenstand, deine Situationen im Alltag.

Gott redet zu dir, zum Menschen in den Dingen und Personen und alltäglichen Situationen, die er dir immer liebevoll ins Leben schickt, damit du dich daran erkennst.

Der Mensch antwortet mit seinen Handlungen und Entscheidungen eben an diesen Wesen und Dingen, um zu lernen mit seinem Leben, mit seinem ganz persönlichen Leben sich selber mit Gott zu verbinden, wenn er diese Botschaften lernt richtig zu lesen.“

(Hermann Hesse)
[Bild: 39c4d4af3b48ea40b804d1efb3cd2e1b6260.jpg]
Die Liebe sagt mir, dass ich Alles bin.
Die Weisheit sagt mir, dass ich Nichts bin.
Und dazwischen strömt mein Leben.

Nisargadatta Maharaj
Erwachen ist der Ausstieg aus dem Traum.
Das Erwacht-Sein vernichtet aber nicht die Realität der Illusion.

Ludmilla & Roland
[Bild: 515e3a4742876238863c6171cded8e59--von-go...guages.jpg]
Das Ego ist nur die Spitze des Eisbergs.

Jede noch so kleine unverdaute Geschichte bedeutet den Rückfall in alte Bewusstseinszustände.

Und genau das ist die Erfahrung die Millionen Praktizierende immer wieder machen.




Ludmilla & Roland
Die schönsten Menschen, die ich kennen gelernt habe,
sind die, die Niederlagen einstecken mussten,
die Leid, Schicksalsschläge und Verlust erfahren haben,
und die es dennoch schafften,
immer wieder ihren Weg aus der Tiefe heraus zu finden.
Ihre Erfahrungen gaben ihnen eine Wertschätzung,
eine Empfindsamkeit und ein Verständnis vom Leben,
die sie in Mitgefühl, Sanftheit und in tiefer Liebe auf andere
Menschen zugehen lassen.
Ein schöner Mensch wird nicht geboren.
Ein Mensch wird schön durch die Kraft,
sich über seine Tiefschläge zu erheben und daran zu reifen.

Elisabeth Kübler-Ross
Einen guten Menschen erkennst du nicht an dem, was er sagt,
Antwortet der Meister.
Es ist auch nicht an dem zu erkennen was er zu sein scheint.
Du kannst ihn aber erkennen an der Atmosphäre die durch seine Gegenwart erzeugt wird.
Denn niemand ist fähig eine Atmosphäre zu erschaffen die nicht seinem Geist entspricht.


Unbekannt

Paripurna

Wir lassen es uns nicht verdrießen,
Gott Amors Pfeile abzuschießen.



© Friedrich Löchner
(1915 - 2013), Pseudonym: Erich Ellinger, deutscher Pädagoge, Dichter und Autor
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34
Referenz-URLs